Ihr Wunschzettel für 2011

02.12.2010 Wir nähern uns mit großen Schritten dem Jahresende. Eine Zeit, in der Sie auf das Erreichte zurückblicken können, um dann mit voller Kraft ins neue Jahr und Jahrzehnt zu starten. Doch welche Themen stehen auf Ihrem »Unternehmerwunschzettel«?

Wir haben den Fokus stets auf Lösungen, die Ihnen wirklich Nutzen im Arbeitsalltag bringen. Getreu dem Motto »das Wichtige richtig machen!«

Kurz vor Weihnachten haben wir daher speziell für unsere Kunden attraktive Pakete aus den Bereichen Dokumentenmanagement (DMS), Personalzeiterfassung (PAZE) und Fertigungsfeinplanung für abas-ERP geschnürt.

Informieren Sie sich noch heute über unser Weihnachtsspecial und senden Sie uns Ihren Wunschzettel für das neue Jahr!

Dokumentenmanagement mit HABEL

Finden statt suchen! Habel-DMS
In der heutigen digitalen Unternehmenswelt gewinnt das »papierlose Büro« immer mehr an Bedeutung. Hier können enorm Kosten eingespart werden, wie z.B. durch Zeitersparnis beim Suchen, Lagerplatz für umfangreiche Ordnerregale, aufwendiges Vervielfältigen, verteilen und abheften!
Das in die abas-Business-Software integrierte DMS erlaubt das schnelle und einfache Verwalten und Einsehen von allen Dokumenten z.B. zu einem Kunden oder Interessenten sowie allen anderen Vorgängen.

PAZE – Personalzeiterfassung für die abas-Business-Software

Als Funktionsbaustein bietet die PAZE (Personalzeit, Auftragszeit, Zutrittskontrolle und Erfassung) für all die abas-Anwender mehr, die erhöhte Anforderungen an die Erfassung von Zeiten haben. Der Bereich Personalzeit erfasst und verwaltet Anwesenheits- und Abwesenheitsbuchungen.

Fertigungsfeinplanung in abas-ERP

abas-ERP besitzt im Bereich der Fertigung und Disposition, im Bereich der BDE und den Rückmeldungen von Betriebsaufträgen eine hohe Grundfunktionalität. Auf dieser Grundlage wurde für abas-ERP eine Integration des Fertigungssimulators simcron MODELLER und des grafischen Analysewerkzeuges simcron VIEWER realisiert. Das Resultat trägt den Namen »absimet« und bietet allen fertigenden Unternehmen bietet sich damit die Möglichkeit, Nutzen durch höhere Transparenz in den Fertigungsabläufen zu erzielen.